Salvelinus

Die Gattung Saibling gehört zur Familie der Forellenfische und weist die typische Fettflosse auf, die alle Salmoniden haben. Der Körperbau ist stromlinienförmig. Die Gattung zeichnet sich durch eine außerordentliche Vielfalt unter den einzelnen Arten aus, welche noch viel größer ist als bei anderen Lachsfischgattungen. Dadurch ist die Systematik der Saiblinge noch nicht abschließend festgelegt worden.

Lebensraum

Die Saiblinge sind auf der ganzen Nordhalbkugel der Erde zu finden. Sie bevorzugen in der Regel kaltes, klares Süßwasser. Nur wenige Arten leben katadrom (ins Salzwasser abwandernd). Saiblinge sind die Süßwasserfische, die am weitesten in arktische Gewässer vorgedrungen sind.

Seesaiblinge bilden aufgrund ihrer natürlichen Isolation Stämme, die sich durch ihre Farbschläge von See zu See geringfügig unterscheiden.

Wirtschaftliche Bedeutung als Speisefisch

Saiblinge gelten als hervorragende Speisefische. Aufgrund der hohen Anforderungen an die ökologischen Bedingungen gestaltet sich die fischereiwirtschaftliche Nach-/Aufzucht schwierig. Daher kommt nur eine vergleichsweise geringe Zahl von Saiblingen in den Handel.

Liste von Saiblingsarten

  • Salvelinus agassizii Silver Trout  † 
  • Salvelinus alpinus Seesaibling – Arktischer Saibling
  • Salvelinus alpinus erythrinus Davatchan
  • Salvelinus confluentus Stierforelle/Bull Trout
  • Salvelinus fontinalis Bachsaibling
  • Salvelinus gracillimus Shetlandsaibling
  • Salvelinus leucomaenis Ostsibirischer Saibling
  • Salvelinus malma krascheninnikovi
  • Salvelinus malma malma Dolly Varden
  • Salvelinus malma miyabei
  • Salvelinus monostichus Königssee-Saibling
  • Salvelinus namaycush Amerikanischer Seesaibling
  • Salvelinus profundus Bodensee-Tiefensaibling
  • Salvelinus umbla

Kreuzungen

  • Salvelinus alpinus X fontinalis Elsässer Saibling

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Saiblinge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Copyright (C) Uwe Müller.
Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document
under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.3
or any later version published by the Free Software Foundation;
with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts.
A copy of the license is included in the section entitled “GNU
Free Documentation License”.

2,826 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert