post

Dolly Varden

Der Dolly Varden (Salvelinus malma malma) ist eine Unterart der anadromen Wanderfische der Salmoniden, im Prinzip gehört er zu den Saiblingen. Obgleich viele Fische anadrom sind, leben viele Fische auch in den Binnengewässern des Nordwestens der Vereinigten Staaten von Amerika.

Merkmale

Die Durchschnittsgröße liegt zwischen 30 und 50 cm, wobei diese Fische ein Gewicht von 1,5-2,0 kg aufweisen. Maximal kann ein Dolly Varden rund 130 cm groß werden und 37 Pfund wiegen. Während der Laichzeit nehmen vor allem die männlichen Tiere ein sehr farbenfrohes Kleid an. Der Rücken und die Seite sind olivgrün oder gehen in ein dreckiges Grau, schattieren sich zu weiß auf der Bauchseite. Auf dem Körper sind hellgelbe oder ins pink reichende Punkte verstreut. Er besitzt keine schwarzen Punkte oder marmorierte Strukturen auf dem Körper oder den Flossen. Auf der Unterseite besitzt er kleine rote Punkte, die oft verschwommen erscheinen.

Verbreitung und Lebensraum

Neben den Binnengewässern Nordamerikas, lebt der anadrome Wanderfisch im Pazifik und in den Küstengewässern des Nordpazifik vom Puget Sound bis Alaska Peninsula und in den östlichen Aleuten, entlang der Beringsee und dem arktischen Meers zum Mackenzie River zu finden. Des weiteren sind Dolly Varden in den Gewässern Ostasiens (z.B. Kamtschatka) zu finden.

Lebensweise

Der Dolly Varden ernährt sich räuberisch und frisst neben Fischen und Flohkrebsen am liebsten Lachseier. Den Lachsen folgt er dabei vom Meer ins Süßwasser und dessen Eier zu fressen aber auch um selbst abzulaichen. Der Dolly Varden ist als anadromer Wanderfisch in Süßwasser, Brackwasser, Salzwasser zu finden und hält sich dabei in Tiefen von bis zu 200 Metern auf. Wegen seiner hohen Fleischqualität wird der Dolly Varden kommerziell (meist als Beifang bei der Lachsfischerei) befischt und gilt als beliebter Sportfisch.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dolly-Varden-Forelle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Copyright (C) Uwe Müller.
Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document
under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.3
or any later version published by the Free Software Foundation;
with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts.
A copy of the license is included in the section entitled “GNU
Free Documentation License”.

300 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.