post

Stierforelle

Die Bull Trout (lat. Salvelinus confluentus) gehört den Saiblingen an, einer Unterfamilie der Salmoniden.

Merkmale

Bull Trout können bis zu 103 cm lang werden und erreichen dabei ein Gewicht von 29 Pfund (14,5kg). In Seen lebende Bull Trout werden üblicherweise größer als in Flüssen lebende Exemplare. In Fließgewässern lebende Fische werden kaum größer als 4 Pfund (2kg). Der Kopf und das Maul der Bull Trout sind ungewöhnlich groß für einen Salmoniden, daher rührt auch der Name.

Verbreitung, Lebensraum und Lebensweise

Diese Saiblingsart kommt in den Rockies vor, genauer von Yukon bis in den Norden Nevadas. Östlich der Wasserscheide in Alberta ist die Bull Trout weit verbreitet.
Sie bevorzugt tiefe Gumpen der größeren, kalten Seen und Flüsse, in denen sie sich von Zooplankton und Zoobenthos, speziell Zuckmücken ernährt. Wenn sie größer werden, beginnen sie damit andere Fische zu fressen. Zu ihrer Ernährung gehören im Küstengebieten vor allem Lachseier.

Wegen des gleichen Aussehens und der überlappenden Verbreitung wird die Bull Trout oft mit einer anderen Saiblingsart, dem Dolly Varden (Salvelinus malma malma) verwechselt.

Erhaltung

Die Bull Trout ist vielerorts eine bedrohte Tierart und wird in verschiedenen Regionen geschützt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stierforelle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Copyright (C) Uwe Müller.
Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document
under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.3
or any later version published by the Free Software Foundation;
with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts.
A copy of the license is included in the section entitled “GNU
Free Documentation License”.

 

 

520 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.