post

Stóra Laxá í Hreppum – Ein Juwel Islands

Lage des Gewässers

Die Stóra Laxá liegt in der Region Suðurland im Süden Islands. Mit einer Gesamtlänge von rund 90 Kilometern erstreckt sie sich bis weit ins Hochland Islands. Das Gewässer bahnt sich seinen Weg über den Mittelatlantischen Rücken und fließt unter anderem in der Nähe des Gletschervulkans Tindfjallajökull vorbei. In der Nähe von Laugarás mündet die Stóra Laxá in den Hvíta. Als kurze Anmerkung, der Lachsfluss Hvita is unter anderem bekannt für den Wasserfall Gulfoss, über den zwischen 100.000-180.000l/s strömen. Rund 9 Kilometer nördlich von Selfoss vereint sich der Hvita mit dem Fluss Sog und wird zum mächtigen Ölfusá. Nach rund 22,4 Kilometern mündet der Ölfusá in den Atlantik.

Header_2_Stora_laxa_hreppum

Die Stóra Laxá ist auf den ersten 36 Kilometern vor Zusammenfluss mit dem Hvíta durch Angelvereine bewirtschaftet. Unterschieden wird der Fluss in vier verschiedene Abschnitte, sogenannten Beats. Im Sommer 2015 war ich zusammen mit meinem Vater an Beat IV.

Beat IV – Laxárdalur/Hreppum

Die Stóra Laxá gilt als einer der schönsten Flüsse Island und mit Beat IV bietet der Fluss eine atemberaubende Landschaft mit wunderschönen Pools. Der Beat ist körperlich sehr anspruchsvoll und ein gewisser Fitnessstandard ist von Vorteil.
Die Unterkunft in Laxárdalur liegt 152km vom internationalen Flughafen von Keflavík entfernt.

stora_laxa_beat_iv_Header

Daten des Flusses

Breite: ca. 25-35 m
Länge: ca. 13,40 km

Gewässerkarte

Stora Laxa Beat IV

Fischbestand

Atlantischer Lachs, Meerforellen und Bachforellen

Preis für Angelkarten

Gerne stellen wir Ihnen Kontakt zum Vermieter des Gewässers her, kontaktieren Sie uns einfach per Mail.

Kurzbeschreibung und Tipps

Der Beat weißt 45 offizielle Pools aus, besonders hervorheben möchte ich hier den Bláhylur, der den untersten Pool darstellt. Der Heimahyljir ist mit vier Unterteilungen der ergibigste Pool unserer Reise. Neben Tregur, Dagmálahylur ist der Pool Hómabreida eine wahre Augenweite. Das Ende des Abschnittes ist mit der Stelle Ármót markiert.
Aufgrund der Breite des Gewässers kann sowohl mit Einhand-, als auch Zweihandrute gefischt werden.
Gängige Muster sind Sunray Shadow, German Snaelda, sowie Hitch Fliegen.

Unterkunft an Beat IV

Die Unterkunft verfügt über zehn Betten und bietet alles was das Anglerherz begehrt. Neben einer großen Tafel gibt es eine gemütliche Sofalandschaft, an der man abends schön Beisammen sitzen kann. Die Küche ist mit Ofen, Herd, Kühlschrank und Mikrowelle ausreichend eingerichtet. Neben dem Bad mit Dusche gibt es im Windfang noch eine zusätzliche Toilette, die bei Mehrfachbelegung von Vorteil ist. Auf der Terrasse befindet sich zusätzlich noch ein Grill, der neben dem Jacuzzi zum Verweilen einlädt. Gerade nach einem strapaziösen Angeltag gibt es nichts schöneres, als im warmen Wasser zu entspannen.

UM_Unterkunft_01 UM_Unterkunft_02 UM_Unterkunft_03 UM_Unterkunft_04 UM_Unterkunft_06 UM_Unterkunft_08

Bilder vom Gewässer

JM_DSCN0039 JM_DSCN0080 JM_DSCN0178 UM_DSCN6498 UM_DSCN6531_1 UM_DSCN6561 UM_DSCN6599 UM_MG_3214 UM_MG_3404_1

 

2,534 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.