post

Taimen

Der Taimen ist ein lachsartiger Fisch der Unterordnung Hucho und stellt die größte Salmonidenart der Erde dar, seine maximale Größe ist nicht bekannt, aber der größte bisher gefangene Taimen hatte eine Länge von 2,10 m und wog 105 kg (River Kotui, Russia, 1988). HuchotaimenMit einem Alter von über 55 Lebensjahren zählt der Taimen zu den langlebigen Fischarten.

Lebensraum

Die Verbreitung dieser Fischart ist auf die Wolga und Pechora Flussbecken im Osten, dem Yana Fluss im Norden und dem Amur Fluss im Süden begrenzt. In der Mongolei lebt der Taimen im arktischen und pazifischen Einzugsgebiet, speziell im Yenisei, dem Selenga/lena und dem Amur Flussbecken. Er lebt in fliessenden Gewässern und wird nur gelegentlich in den Seen, dann in der Nähe von Einmündungen eines Zubringers gefunden. Er ist kein anadromer Wanderfisch legt aber eine Wanderung zu einem Laichgrund zurück.

Beschreibung

Die Färbung unterscheidet sich geographisch, aber im allgemeinen ist der Taimen am Kopf olivgrün gefärbt, dass sich zum Schwanz hin in ein Rotbraun mischt. Die Fettflosse, sowie After- und Schwanzflosse sind meist dunkelrot. Auf der Bauchseite ist der Fisch gräulich gefärbt.

Ernährung

Erwachsene Taimen ernähren sich hauptsächlich von Fischen (piscivor), jedoch fallen ihm auch häufig landlebende Tiere wie Nagetiere und Vögel zum Opfer.

Angeln und gewerbliche Nutzung

Der Taimen ist ein bekannter Sportfisch, besonders beliebt unter Fliegenfischer. In vielen Gebieten wird C&R praktiziert und mit widerhakenlosen Haken gefischt um den Erhalt der Spezies zu sichern. Organisationen schützen den Taimen vor dem Aussterben, da dieser oft illegal gefangen und zu niedrigen Preisen verkauft wird. Da er nur langsam heranwächst ist er als Sportfisch wertvoller.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hucho taimen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Dieses Bild basiert auf dem Bild Taimen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Ojensen
.

Copyright (C) Uwe Müller.
Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document
under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.3
or any later version published by the Free Software Foundation;
with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts.
A copy of the license is included in the section entitled “GNU
Free Documentation License”.

3,225 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.